Einblick in die Lehre

Arbeitsgruppe AUT

Industrielle Kommunikationstechnik und Automatisierungssysteme

In den Vorlesungen erhalten Studenten einen Einblick in die Prozessautomatisierung und die dafür notwendigen Komponenten und Systeme. Dazu werden Kommunikationssysteme zur Prozessdatenübertragung (PROFINET, Ethernet, …) sowie Echtzeit-Betriebssysteme und Echtzeit-Anwendungen zur Prozesssteuerung behandelt.

 

Die in der Vorlesung erhaltenen Kenntnisse werden in einem Praktikum eingesetzt um das Modell einer Industrieanlage über ein Feldbussystem zu automatisieren.  Aufgabe der Studenten im Praktikum ist es eine echtzeitfähige Steuerungssoftware unter Linux zu erstellen mit der die Mikrocontroller-Boards gesteuert werden. Das PROFINET-Netz muss dazu projektiert und konfiguriert werden. Danach können die Mikrocontroller-Boards von einem PC bedient werden. Der Versuchsaufbau und alle verwendeten Komponenten sind in Bild 2 zu sehen.

 

Im zweiten Schritt wird eine Einheit zum Bedienen und Beobachten der Anlage erstellt. Dazu wird eine UDP-Server-Client Anwendung unter Linux erstellt. Der Server stellt dabei die Prozessdaten zur Verfügung und der Client kann diese Daten per UDP vom Server abrufen. Der Datenaustausch zwischen dem UDP-Server und der Steuerungsanwendung erfolgt dabei mittels Shared Memory unter Linux.

Partner

Abbildung des Logos der OTH AW